Sattel Sportivo Delux im Test

werbepartner info
Anzeige

Sattel-Tipp für sportliche Fahrer

Das Modell Sportivo Delux von Comfort-Line im Test

Comfort-Line-Sättel wurden gezielt dafür entwickelt, schmerzfreies Rad fahren zu ermöglichen. Für (fast) jeden Anspruch hält der Hersteller ein passendes Modell bereit. Die Palette umfasst spezielle anatomische Sättel für Fahrrad und Hometrainer sowie Sättel für Radrennfahrer, Freizeitradler und gemütliche und sportliche Tourenfahrer, meist mit unterschiedlichen Ausführungen für Männer und Frauen.

In der Serie Delux gibt es je nach Einsatzbereich (von sportlich bis bequem) drei Modelle. Für Radtouren.de wurde ein Sportivo Delux Man getestet.

Die Polsterung der Delux-Sättel ist aus drei Komponenten zusammengesetzt, die dafür sorgen sollen, dass sich der Sattel der Anatomie des Radlers optimal anpasst. Als Oberflächenmaterial wird eine robuste Mischung aus Leder und Lorica eingesetzt. Eine integrierte Elastomer-Federung soll zusätzlich für Stoßdämpfung sorgen, das Sattelgestell ist aus verstärktem  Stahl C40.

Das Sattelinnere

Das 3-Komponenten-System soll die Vorteile verschiedener Materialien vereinen: Unter der kompletten Satteloberfläche befindet sich eine Gel-Einlage. Darunter schließt sich ein nicht näher benanntes Material als dünne Schicht an. Diese vom Hersteller „gewisses Extra“ getaufte Schicht soll eine Art schwimmendes System ermöglichen. Als Vergleich stelle man sich zwei Glasscheiben vor, die aufgrund eines Wasserfilms aufeinander gleiten.  
Darunter befindet sich ein PU-Schaum für größeren Komfort. Comfort-Line verbindet mit diesem System die Vorteile von Gel und Schaum, beides Materialien, die normalerweise nicht gemeinsam in einem Sattel eingesetzt werden. Das schwimmende System soll zudem dafür sorgen, dass das Gewicht des Radfahrers nie dauerhaft auf einem Punkt lagert. So können Druckstellen vermieden werden.


Die Satteloberfläche

Auch die Satteloberfläche verbindet die Vorteile zweier Materialien zum Wohle der Optik und der Performance: Lorica ist ein Mikrofaser-Material mit Eigenschaften, die es für den Einsatz im Sport- und Outdoor-Bereich prädestinieren: Lorica ist flexibel, leicht, weich und gleichzeitig sehr robust. Es ist wasser- und schmutzabweisend, hat eine hohe Zug- und Abriebfestigkeit und ist sehr pflegeleicht. Die Oberfläche wirkt optisch wie Leder. Comfort-Line hat das Material mit Kollagen von Naturleder aufgewertet, was die Oberfläche zudem noch besonders hautfreundlich und atmungsaktiv werden lässt.


Der Sattel im Einsatz

In Einsatz zeigt sich schnell: Das 3-Komponenten-System bewährt sich. Der Sattel ist vom ersten Moment an angenehm. Dabei empfindet man ihn auch nach mehreren Kilometern nie als zu weich. Die Sitzknochen liegen komfortabel auf, die Aussparung in der Mitte schont die Weichteile effektiv vor unangenehmem Druck.

Die Oberfläche ist nach Regengüssen praktischerweise wieder sehr schnell trocken. Auch wenn sich in der Aussparung natürlich etwas Wasser ansammelt – einmal wegwischen und der Sattel ist fahrbereit trocken. An den Flanken verzog sich das Oberflächenmaterial schon nach kurzer Zeit ein kleines bisschen – vermutlich ist dies den unterschiedlichen Materialien im Inneren und der „gewissen Extra“-Schicht geschuldet. Es ist wohl jedoch ein rein optisches Phänomen, das im Rahmen der bisherigen Testzeit (1,5 Monate im fast täglichen Einsatz) keine Auswirkung auf die Fahreigenschaften nahm.

Zu betonen ist neben den guten Fahreigenschaften noch das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis.

Cornelia Auschra

 

Empfohlener Verkaufspreis: Ab 69,90 Euro
Infos: www.comfort-line.de

Anzeige

Die Radtouren.de Redaktion meint:

Sportliche Tourenfahrer sollten beim nächsten Sattelkauf auf jeden Fall den Sportivo Delux unter die Lupe nehmen. Die Fahreigenschaften sind sehr gut, das Oberflächenmaterial ist perfekt geeignet, den Sattel den Strapazen auf großen Touren – und natürlich auch im Alltag – auszusetzen. Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Delux in der Variante für aufrechtere Fahrer

Es gibt den Delux auch in der Ausführung Travel. Die Eigenschaften sind vergleichbar. Die Form fällt insgesamt etwas breiter und kürzer aus als beim gestesteten Modell. Der Travel Delux ist somit für eine aufrechtere Fahrweise (Neigung des Fahrers zwischen 30° und 60°) gedacht. Hier wie auch beim Sportivo liegt der Unterschied zwischen Männer- und Frauenmodell nur in der Länge. Nähere Infos gibt es auf der Homepage des Anbieters unter www.comfort-line.de/delux.html