Clean-up

werbepartner info
Anzeige

Immer sauber bleiben!

Clean-up Handreiniger reinigt ohne Wasser

Eine Panne unterwegs erfreut niemanden so richtig. Und selbst wenn dann das Rad – hoffentlich – wieder fahrbereit ist, mag man es fast nicht mehr anfassen: Die Hände sind so schön dreckig. Kettenfett und schwarze Schmiere überall, da hilft es auch nicht, sein Trinkwasser zu opfern und Blätter oder Gräser zu missbrauchen.

Abhilfe schafft jetzt ein kleines, praktisches Tübchen von TipTop: Clean-up ist ein Handreiniger, der ohne Wasser funktioniert. Ob das Ergebnis wirklich zufriedenstellend ist, hat die Redaktion von Radtouren.de getestet.

Rein in die Kettenschmiere. Das blaue Gel auf den Handflächen verteilt, Hände wie beim Händewaschen gerieben und die Nase möglichst nicht zu dicht rangehalten - aber gut, dafür ist man ja draußen, da verflüchtigt sich der Geruch schnell. Kurzzeitig fühlt sich das Ganze ein wenig wie Klebstoff an, doch dann kann man den Dreck in schönen Rubbeln von der Hand lösen. Die Hände sind danach zwar nicht unbedingt tischrein sauber, aber fürs Weiterfahren und in den Lenker packen allemal sauber genug. Sehr angenehm ist auch, dass das Gel nicht austrocknet und geradezu hautpflegend wirkt.

Fazit: Eine sinnvolle und noch dazu geringe Investition: Eine Tube (25 ml) nimmt nicht viel Platz im Gepäck ein und kostet 2,95 Euro. Erhältlich im Fachhandel.

comments powered by Disqus
Anzeige

Die Radtouren.de Redaktion meint:

Ein nützlicher Begleiter für die Radtour. Der Handreiniger ohne Wasser funktioniert!