Romane

werbepartner info
Anzeige

Ludwig Frank ist Oboenbaumeister. Er baut Holzblasinstrumente für die Besten der Besten, hat eine tolle Familie, ein schönes Haus, einen Baum gepflanzt. Besser geht es nicht, möchte man meinen. Doch er hat großes Fernweh. Er möchte auf seinem Fahrradsattel ganz alleine die Welt erobern.

Zur Buchbesprechung

Auf zwei Rädern ins Morgenland

Von Berlin nach Ägypten – Auf dem Fahrrad legt Niels Kendziorra ungefähr 7000 Kilometer zurück und führt dabei eine Reisetagebuch. Er beschreibt persönliche Erlebnisse die er auf seiner Fahrradtour gemacht hat.

Gib Speiche, Alter!

Karl Drais, Albert Richter, Heinz Helfgen, Wolfgang Lötzsch – diese und noch viele weitere Menschen, die die Geschichte des Fahrrads geprägt haben, stellt Günter von Lonski in seinem Buch für Kinder und Erwachsene vor

Das Glück im Sattel der Räder

Von Málaga bis Bremen – Auf dem Fahrrad durch Spanien, Frankreich und Deutschland. 6500 Kilometer legen Maria und Michael Kasprick, zusammen 125 Jahre alt, im Sattel zurück. Eine Radreise-Beschreibung

Held am Sonntag. Ein Mountainbike-Roman

Was wäre das Leben ohne Schlammspritzer im Gesicht und Laktat in den Beinen? Ohne verzweifeltes Ringen an endlosen Anstiegen, ohne rasende Abfahrten? Alltag, bis der Arzt kommt. Jedenfalls für Mountainbiker. Henri Lesewitz weist gescheiterten Helden, die vor dem Fernseher sitzend mit den Jahren ihre Sprungkraft verloren und ihre Hüften stark verbreitert haben, amüsant und leichtfüßig einen Weg heraus aus dem Sofa.

Man muss kämpfen!

Mit dem Sieg bei der Deutschland-Tour 2006 gelang dem in Mecklenburg geborenen Jens Voigt der bisher größte Erfolg seiner Karriere. Er verschaffte dem Radsportler endlich die Aufmerksamkeit der heimatlichen Öffentlichkeit, die der als „Legionär“ im dänischen CSC-Team fahrende Wahlberliner in den letzten Jahren noch vermissen musste.

Tour de France Live!

Herbert Watterott berichtet von den schönsten, dramatischsten und spannendsten Momenten seiner langen Karriere als Reporter und Fernseh-Kommentator; von Fahrern, Teamchefs und Reporterkollegen, die heute schon zu den Legenden zählen.

17 Stunden zum Ruhm - Mythos Ironman Hawaii

Was die einzelnen Teilnehmer alles geleistet haben, um das Ziel am Pier von Kailua-Kona zu erreichen, können die Zuschauer auf den Tribünenn nur erahnen. Aber niemanden lässt kalt, was er dort sieht. Denn hinter jedem lachenden Gesicht, jedem Jauchzer im Freudentaumel der Athleten verbirgt sich eine Geschichte. In Anlehnung an die Dauer des Wettkampfes sind 17 davon hier erzählt.

Sattelperspektive

Sattelperspektive erzählt von einer außergewöhnlichen Reise mit dem Fahrrad. Folgen Sie Ralf Sohmer in das Jahr 1990 und begeben Sie sich auf den Weg von Europa über Afrika bis nach Asien. Erleben Sie Die Welt zu einer Zeit, in der Deutschland wiedervereinigt wurde, es auf dem Balkan zu kriseln begann, der Golfkrieg entflammte und das Sowjetreich zerfiel.

Krimi: Schreckensgletscher

Manfred Köhler veröffentlichte bisher hauptsächlich Sachbücher und Reiseführer. Durch eines dieser Bücher, den Reisebericht über die zwei Jahre währende Fahrradtour des Abenteurers Tilmann Waldthaler von Alaska nach Feuerland, lernte er das Biken im Gebirge sowie die Mentalität und Erlebnisse von Weltreisenden kennen.

Grupetto - Entscheidung in eisigen Höhen

Nach dem großen Erfolg des „Finisher“ beschreibt „Gruppetto“ die Fortsetzung der sportlichen Karriere von Lars Boysen, „dem zweiten deutschen Radsport-Talent nach Jan Ullrich“.

Finisher: Das Böse lauert überall

Spannende und zwerchfellerschütternde Kopfkissenlektüre für alle Radsportfreunde.

Jan Ullrich, Ganz oder gar nicht

"Meine Geschichte", verfasst von Jan Ullrich zusammen mit Hagen Boßdorf, erschienen vor der Tour de France 2004

Jetzt suchen:
Amazon-Logo