Rad fahren im „Lieblichen Taubertal“

werbepartner info
Anzeige

Rad fahren in der Ferienregion „Liebliches Taubertal“

5-Sterne-Radweg, 2.200 km Tourenauswahl und E-Bike-Region im Tal von Tauber und Main

Von erlebnisreichen Themen-Radtouren bis zum sportlichen Radfahrspaß bietet die Ferienregion „Liebliches Taubertal“ ein vielseitiges Angebot. Die im Folgenden aufgeführten Routen an Tauber und Main haben alle ihren individuellen Reiz.

Der Klassiker

Vorzeigeroute ist der 100 km lange Radweg „Liebliches Taubertal – Der Klassiker“ zwischen Rothenburg ob der Tauber und Wertheim am Main. Dieser ist vom ADFC als einer von zwei Radwegen in Deutschland mit der Höchstwertung von 5 Sternen ausgezeichnet. An Hörstationen entlang des Radwegs können die Radfahrer über einen QR-Code oder über die Taubertal-App Interessantes über das Taubertal erfahren.

Über das gut ausgebaute Radwegenetz lässt sich das „Liebliche Taubertal“ mit seinen Burgen, Schlössern, Klöstern und Museen auf angenehme Art und Weise kennenlernen. Das Radangebot wird durch die Radwegekirchen ergänzt. Diese bieten dem Radfahrer einen Platz zur Erholung.

Mit Muskelkraft oder E-Bike

Der Radweg „Liebliches Taubertal – Der Sportive“ führt auf anspruchsvollen 160 km von Wertheim über Freudenberg am Main und über die Höhenzüge des Taubertals nach Rothenburg o.d.T. Muskelkraft ist hier angesagt. Oder man steigt auf E-Bikes bzw. Pedelecs um. Weite Panoramablicke sind der Lohn der sportlichen Herausforderung.

Regioradeln auf zwölf Erlebnistouren

Der „Main-Tauber-Fränkische Rad-Achter“ verbindet auf über 552 km die Bundesländer Baden-Württemberg und Bayern. Die Strecke führt durch die Landkreise Main-Tauber, Neustadt/Aisch, Würzburg, Main-Spessart, Miltenberg und Neckar-Odenwald. Radfahrspaß pur ist angesagt.

Beim Regioradeln kann der Gast auf zwölf Erlebnistouren – auch mit E-Bike oder Pedelec – das Tauber- und Maintal sowie Ausläufer von Hohenlohe und Odenwald erkunden. Die Rundkurse führen immer zum Ausgangs- bzw. Übernachtungsort zurück. So lassen sich  nach der Radtour auch die kulinarischen Spezialitäten und Wellnessangebote der Region genießen. 79 Akkuladestationen mit kostenfreier Nutzung und zehn Verleihstationen für Pedelecs und E-Bikes sind eingerichtet.

Radeln ohne Gepäck

Im Taubertal können Radfahrer die Serviceleistungen „Radeln ohne Gepäck“ und die Taubertäler Radelzüge und -busse mit großem Radabteil nutzen. Der Radtransport auf der Tauberbahn ist zwischen Wertheim und Niederstetten kostenfrei.
Bei Nutzung des ÖPNV kann im Taubertal gespart werden: Mit der TaubertalCard gewähren die teilnehmenden Einrichtungen bei Vorlage des Fahrscheins (ab Entwertungstag und zwei weitere Tage) 50% Eintrittsrabatt oder auch Preisnachlässe beim Weinkauf.

Tipp Eine heitere Veranstaltung erwartet Radfahrer, Inlineskater und alle, die nicht motorisiert unterwegs sein wollen, beim „Autofreien Sonntag“. Am 4. August 2019 bietet sich den Teilnehmern zwischen Tauberbischofsheim und Freudenberg am Main wieder eine wahre Eventmeile entlang der gesamten an diesem Tag autofreien Strecke.

Infos/Kontakt
Tourismusverband Liebliches Taubertal
Gartenstr. 1
97941 Tauberbischofsheim
Tel. 09341/82-5806
touristik@liebliches-taubertal.de
www.liebliches-taubertal.de

Anzeige

Anzeige