ROBA TL06G

werbepartner info
Anzeige

Ein Rad für viele Fälle

Im Test: Das TrekkingLife Gold von ROBA Bicycles

„Räder zum Leben“ – so lautet das Motto der in Baesweiler bei Aachen ansässigen neuen Fahrradschmiede ROBA. Mit drei Produktfamilien wendet sie sich an klar definierte Personenkreise: „CityLife“ für Stadtradler, „TrekkingLife“ für Trekkingfahrer und „WildLife“ für Mountainbiker. Innerhalb der drei Produktlinien stehen dann wiederum drei bzw. zwei (WildLife) Modelle mit verschiedenen Ausstattungsniveaus zur Verfügung.

Die Redaktion von radtouren.de hat das TrekkingLife Gold genauer unter die Lupe genommen. Das abgekürzt „TL06G“ genannte Trekkingrad ist das am hochwertigsten ausgestattete Rad der Trekking-Serie. Der erste Blick auf die Zutatenliste überzeugt: Schaltwerk und V-Brakes aus der Shimano Deore XT-Serie, Umwerfer und Schalt-/Bremsgriffe aus der Deore-Serie, eine einstellbare RST-Federgabel, Shimano Nabendynamo, stabiler Gepäckträger. Der Alurahmen – von ROBA Bicycles selbst entwickelt und getestet – ist sauber verarbeitet und verleiht mit seiner schwarzen Lackierung dem Rad ein elegantes Aussehen.

Die Ausstattung – eine runde Sache
Der Hersteller sieht den Einsatzbereich seiner Trekkingräder sowohl auf großer Tour als auch für den Stadtverkehr und den Sonntagsausflug. Nutzte man es jedoch nur für letztere beiden Zwecke, würde man das Rad jedoch unterfordern. Denn mit seiner Ausstattung macht das TL06G durchaus Lust auf längere Touren:
Die Federvorspannung der Gabel ist einstellbar und kann somit in etwa an das Gewicht des Fahrers angepasst werden. Die gefederte Sattelstütze sorgt in Kombination mit dem Gelsattel für Komfort. Die Rahmengeometrie  zielt auf einen guten Geradeauslauf und somit ein ruhiges Fahrverhalten ab.
Der Multifunktionslenker sollte verschiedene Griffpositionen ermöglichen, war den Testern jedoch zunächst rein optisch, später dann auch im Praxistest ein Dorn im Auge. Er ist zu ausladend (58 cm an der breitesten Stelle) um überhaupt mehrere bequeme Haltungen zu ermöglichen. Gut, dass er an einen verstellbaren Vorbau montiert ist, somit ergibt sich wenigstens viel Spielraum bei der Einstellung.

Auf befestigten und unbefestigten Wegen zu Hause
Damit wäre aber auch schon der einzige Minuspunkt am getesteten Modell erwähnt, denn das TL06G fährt sich einfach gut. Und das sowohl auf der Straße als auch auf unbefestigten Wegen, wofür auch die Bereifung (Schwalbe Marathon Cross) sorgt. Der Gepäckträger verkraftet bis 25 kg Zuladung. Ebenfalls erfreulich arbeitet die Lichtanlage: der Nabendynamo wird manuell (oder automatisch bei einsetzender Dunkelheit) zugeschaltet und läuft ruhig und zuverlässig.

Fazit
Nicht nur das klare Gesamtkonzept der Firma ROBA überzeugt, auch das TL06G hat die Tester für sich gewonnen. Es bietet eine sehr gute und sinnvolle Ausstattung zu einem guten Preis. Das TrekkingLife Gold fährt sich – wenn auch eher ruhig als spritzig – schnell auf der Straße und bequem auf unbefestigten Wegen. Es eignet sich für kurze bis mittlere Touren und wird Fahrer erfreuen, die Wert auf eine solide Ausstattung und ein sportliches, aber gleichzeitig auch bequemes Fahrrad Wert legen.

Cornelia Auschra

 

Testergebnisse im Überblick:

  • Einsatzbereich:
    kurze bis mittlere Touren
    Straße, unbefestigte Wege
  • Pluspunkte:
    solider Rahmen und Ausstattung
    viel Komfort (satter Geradeauslauf, einstellbare Federgabel, gute gefederte Sattelstütze)
    zuverlässige Lichtanlage
  • Minuspunkte:
    unbequemer, überdimensionierter Lenker
  • Fazit:
    solide ausgestattetes Trekkingrad für den gehobenen Anspruch
    gutes Preis-/Leistungsverhältnis

Update: das ändert sich zum Nachfolgemodell Trekking Deluxe

Man hat bei Roba reagiert: Der Lenker wurde ersetzt durch ein wesentlich formschöneres und praktikableres Modell.
Gabel: RST NEON SL Lock-Out, fest- und einstellbar
Sattelstütze: Kalloy, gefedert
Vorbau: Alu, ohne Werkzeug verstellbar

Spezifikation ROBA TrekkingLife Gold
Rahmenhöhe: Damen: 48, 53, 57cm Herren: 48, 53, 57, 60cm
Rahmen: Alu 6061 T6
Farbe: Schwarz
Schaltung: Shimano Deore XT
Schalthebel: Shimano Deore Rapidfire
Federgabel: RST CT COM I T6, einstellbar
Kurbelgarnitur: Shimano Hollowtech
Bremsen: Shimano Deore XT V-Brake
Beleuchtung: Shimano Nabendynamo DH-3N71, Basta Pilot Safety Auto Halogenscheinwerfer, Ray Steady Standrücklicht
Sattelstütze: Promax, gefederte Patentstütze
Sattel: Selle San Marco, Gel
Schutzbleche: SKS
Bereifung: Schwalbe Marathon Cross
Gewicht: 16,2 kg (bei Herren-RH 53)
Preis: 799 EUR (empf. VK-Preis)

Alle Angaben wurden von Hayit Medien und radtouren.de nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Allerdings kann keine Gewähr oder Haftung für einen etwaigen Schaden übernommen werden.

Text/Fotos: Cornelia Auschra (c) copyright, Alle Rechte vorbehalten

Anzeige

Update:

Das Modell "TrekkingLife Deluxe" löst das TLG06 ab! Und es gibt einige Verbesserungen zu melden. Mehr...