News Details

werbepartner info
Anzeige

Wasser-Radeln in Thüringen

Immer am Wasser lang - wer in Thüringen entlang von Flussufern Rad fahren will, hat etwa die Wahl zwischen anspruchsvollen Berg- und Talfahrten, familienfreundlichen Routen oder Wege bis hin zu kulinarischen Velo-Trips.

Immer am Fluss lang durch Thüringen

Werratal-Radweg bei Frankenroda (Foto: M. Fischer / Thüringer Tourismus GmbH (TTG)

Die abwechslungsreiche Landschaft entlang der Flüsse bietet gute Bedingungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen: Egal ob Sportradler und Mountainbiker, Kultur- und Genussradler, ob mit oder ohne Kinder. An zahlreichen Stopps gibt es zudem Wasser(sport)-Angebote.

Vor allem entlang der drei großen Flüsse Werra, Saale und Unstrut finden sich unzählige Highlights. Auf insgesamt knapp 900 km Radweg zeigen landschaftliche, kulturelle und historische Sehenswürdigkeiten Thüringen in Geschichte und Gegenwart.

So ist beispielsweise der Saale-Radweg mit vielen Burgen und Schlössern, Weinbergen und Felsufern einer der reizvollsten und abwechslungsreichsten Flussradwege Deutschlands.  

An vielen Stationen, wie z.B. in Jena, gibt es Angebote für Wassersportler: Stand-up-Paddling oder Schlauchboot- und Kanutouren sind auf der Saale möglich und bieten eine gute Ergänzung zum Fahrrad. Technikaffine Radler sollten einen Besuch im Wasserkraftmuseum Ziegenrück nicht verpassen und für Familien lohnt sich ein Stopp in den Saalfelder Feengrotten.

Der Unstrut-Radweg isteine interessante Route für Natur- und Weinliebhaber. Der Weg begleitet den Fluss auf 200 km von der Quelle im Eichsfeld durch das Thüringer Kernland, die Kyffhäuserregion und das südliche Sachsen-Anhalt bis zur Mündung in die Saale bei Naumburg.

Attraktionen sind u. a. die Weinberge und Winzer, die mit Kulinarik und saisonalen Angeboten rund um die Traube zum Verweilen einladen.

Nicht nur für Historiker ist die Werra und der Werratal-Radweg spannend. Streckenweise diente der Fluss als natürliche innerdeutsche Grenze zwischen Hessen und Thüringen.

Von der Werra-Quelle auf dem Rennsteig bis zur Mündung im mittelalterlichen Hann. Münden führen fünf Tagesetappen durch abwechslungsreiche Landschaften: vom Thüringer Wald über die Thüringer Rhön, das Werrabergland und den Hainich.

Für Geschichtsliebhaber sind vor allem Stationen am Grenzlehrpfad oder die Stadt Eisenach mit dem UNESCO-Weltkulturerbe Wartburg interessante Stationen. Fast jeder Ort bis zur Mündung hat mindestens einen Bootsanleger, an jedem Wehr finden sich Umtragestellen.

Links
Rad fahren in Thüringen: www.thueringen-entdecken.de

Radtouren.de-News abonnieren:
Radtouren.de-RSS-Feed abonnieren

Anzeige