News Details

werbepartner info
Anzeige

Viarhôna: Savoir-vivre entlang des Rhône-Radwegs

Auf einer Länge von 700 Kilometern begleitet der Radweg die Rhône vom Genfer See bis an die französische Mittelmeerküste. Abwechslungsreiche Landschaften, faszinierende Kulturstädte, verträumte Dörfer und Gastronomie à la française machen die Tour in den Süden Frankreichs zu einem vielseitigen Radfahrerlebnis.

Orange - Endziel der 2. Radtour (Foto: Rückenwind Reisen)

Seit mehr als 2000 Jahren ist die Rhône Hauptverkehrsweg zwischen dem Mittelmeer und Europa. Entlang der Viarhôna bietet der Radreise-Spezialist Rückenwind Reisen zwei Routen für Genuss-Radler an. Die eine ist rund 265 Kilometer lang und führt von Genf bis nach Lyon. Von dort geht es auf einer zweiten Radtour etwa 275 Kilometer weiter bis nach Orange.

Tour 1: Genf-Lyon

Bevor die Radreise beginnt, lohnt es sich, ein wenig Zeit einzuplanen für Genf, die kleinste Metropole der Welt. Der obere Verlauf von Genf nach Lyon besticht durch die landschaftliche Schönheit der Voralpen. Beschwingt geht es auf der ersten Etappe durch den Défilé de l’Écluse, einen schmalen Flussdurchbruch im Gebirge. Entlang von Weinreben und mit Blick auf die Savoyer Alpen und den Mont Blanc endet die Radtour in Seyssel. Steile Weinberge begleiten die nächste Etappe über Chanaz nach Champagneux. Dort ist ein Tagesausflug zum Aussichtsplateau von Rochefort geplant. Wer mag, lässt den Tag etwa mit dem Besuch eines Spezialitäten-Restaurants genussvoll ausklingen. Auf der rund 70 Kilometer langen Strecke nach Meximieux können sich etwaige Kalorien schnell wieder verflüchtigen. Oder spätestens bei einem Spaziergang nach Pérouges, das als eines der schönsten Bergdörfer Frankreichs gilt. Entlang der Rhône geht es am nächsten Tag nach Lyon, wo sich der Besuch in einem der vielen exquisiten Restaurants als krönender Abschluss der Radtour anbietet.

Die siebentägige Radreise inklusive Übernachtung und Frühstück ist ab 620 Euro pro Person buchbar.

Tour 2: Lyon-Orange

Die zweite Radtour, die sich auch als Anschlussreise an die erste Tour eignet, beginnt in der UNESCO-Stadt Lyon. Nicht nur Kulturfans beeindruckt die Stadt mit ihren imposanten Kirchen und etwa 30 Museen. Es gibt viel Sehenswertes, wie zum Beispiel das futuristische Musée des Confluences am Zusammenfluss von Rhône und Saône.

Auf der Strecke von Lyon nach Valence sind es die Weinlagen und das kulturhistorische Erbe der Städte und Orte, die begeistern. Die ersten beiden Teile dieser Rhône-Route von Lyon ins antike Vienne und von dort weiter nach Serrières sind jeweils rund 35 Kilometer lang und bie-ten Genussradeln und Zeit für Entdeckungen. In Vienne locken steinerne Zeitzeugen wie der Tempel des Augustus und der Livia und das größte römische Theater Galliens. Kulturelle Kleinode wie der Flügelaltar im Schloss von Tournon oder das kleine Schifffahrtsmuseum in der ehemaligen Kapelle von Serrières gibt es zudem zu sehen. Technikfreunde stoppen an den zahlreichen Hängebrücken, insbesondere an der denkmalgeschützten Drahtseil-Hängebrücke von Marc Séguin in Tournon.

Ab der Stadt Valence ändert sich das Licht, der provenzalische Süden mit seinen Hangdörfern und Märkten lädt zu Ruhepausen ein. Weiter geht’s am Flussufer entlang Richtung Süden, zunächst von lieblichen Weinbergen umgeben. Später dann im fruchtbaren Rhône-Tal blickt man auf zahllose Obsthaine. In Montélimar wartet ein Gaumenschmaus: köstliches Nougat. Beeindruckende Hängebrücken, die ehemalige Bischofsstadt Viviers und die wunderbare Stille in den Auwäldern auf der Fahrt nach Bourg St. Andéol sorgen am vorletzten Tag für unvergessliche Momente. Bevor die Radtour mit einer Fahrt durch leuchtende Sonnenblumenfelder, Apfel- und Pfirsichgärten, Tomaten- und Basilikumfelder in Orange zu Ende geht.

Die achttägige Radreise inklusive Übernachtung und Frühstück kostet pro Person ab 740 Euro.

Weitere Informationen zum Radurlaub auf dem Rhône-Radweg gibt es hier.

Rückenwind Reisen GmbH
Am Patentbusch 14
26125 Oldenburg
Tel. 0441/4 85 97-0
Web: www.rueckenwind.de

Radtouren.de-News abonnieren:
Radtouren.de-RSS-Feed abonnieren

Mehr als 1.800  Seiten für Fahrrad-FahrerInnen. Jede Menge Tipps und Infos rund ums Radfahren und Radreisen.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren:
• Regelmäßige Radtouren-Infos
• Jederzeit abbestellbar
• Schon über 2.900 Abonnenten

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben: