News Details

werbepartner info
Anzeige

Rheinradweg: Vier Flusstouren entlang des mächtigen Stroms

Von den Alpen bis zur Nordsee: Auf dem Rheinradweg können Radler einen der mächtigsten Flüsse Europas begleiten. Auf 1233 Kilometern Gesamtstrecke führt der Fernradweg Eurovelo 15 durch vier Länder.

Unterwegs auf dem Rheinradweg

Immer am Fluss entlang: unterwegs auf dem Rheinradweg (Foto: Eurobike)

 

Nahe Andermatt in der Schweiz entspringt der Rhein. Von der dortigen Quelle bis zur Mündung in die Nordsee bei Hoek van Holland passiert der Fluss in der Schweiz, in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden vielfältige Landschaften, historische Städte und zahlreiche UNESCO-Weltkulturerbe.

Wer den am meisten besungenen Fluss Europas auf einem Teilstück seines Weges begleiten möchte, für den hat Radreise-Spezialist Eurobike mehrere Strecken im Angebot. Hier die vier schönsten Radrouten am „Vater Rhein“.


Grenzenlos radeln in Laufenburg am Rhein (Foto: Eurobike)

Chur – Basel: Rheinradeln bei den Eidgenossen

Die Teilstrecke entlang des „wilden Alpenrheins“ führt durch die Schweiz, Liechtenstein, Österreich und Deutschland. Am Flussufer des Hochrheins lang geht es bis in das Dreiländereck bei Basel. Zu den Highlights der rund 315 Kilometer langen Radtour gehören urige Weindörfer, der Bodensee und der spektakuläre Rheinfall bei Schaffhausen. Die achttägige Radreise kostet pro Person ab 899 Euro.


Radstopp im Fachwerk-Städtchen Colmar (Foto: Eurobike)

Basel – Straßburg: Wo der Hochrhein zum Oberrhein wird

Von Basel, wo sich die Grenzen der drei Nachbarländer Schweiz, Deutschland und Frankreich treffen, geht es zunächst durch die Rheinebene. Den Schwarzwald haben die Radfahrer auf diesem Teilstück immer im Blick. Nach Freiburg führt der Weg weiter entlang der Badischen Weinstraße und dann weiter am Fuß der Vogesen entlang der Französischen Weinstraße. Eines der Highlights auf dem Weg nach Straßburg ist das romantische Fachwerk-Städtchen Colmar. Ca. 255 Kilometer sind auf der Strecke vom schweizerischen Basel bis ins französische Straßburg zu erradeln. Der Preis für die acht Tage lange Radtour beträgt ab 699 Euro pro Person.


Hördter Rheinauen bei Rastatt (Foto: Eurobike)

Straßburg – Mainz: Sonne, Wein und viel Kultur

Die Radroute von Straßburg führt auf meist flachen Wegen durch den Oberrheingraben nach Norden. Weinreben säumen den Weg durch Elsass, Baden und die Pfalz. Neben edlen Tropfen stehen kulturelle Schätze auf dem Programm, wie die Kaiserstadt Worms, Speyer mit seinem zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Dom und natürlich Mainz, das Ziel der 295 Kilometer langen Radreise. Ab 639 Euro pro Person ist die achttägige Reise buchbar.


Endlos schöne Fleckchen entlang des Rheins laden zum Verweilen ein (Foto: Eurobike)

Mainz – Köln: Rheinromantik pur

Ab Mainz radelt man auf dem wohl bekanntesten Abschnitt des Rheins in Deutschland. Lockten vor 2.000 Jahren Thermalquellen die „alten Römer“ an, staunen Besucher heute eher über die vielen Schlösser und Burgen. Das Mittelrheintal mit seinen steinernen Zeugen gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Rheinromantik pur findet man unterwegs etwa beim Erklimmen der berühmten Loreley als auch bei Etappenzielen wie Rüdesheim, St. Goar, Koblenz und Bad Godesberg. Die siebentägige Radtour in die Domstadt Köln kostet ab 414 Euro pro Person. Angeboten wird zudem eine fünftägige Variante bis nach Koblenz zum Preis ab 399 Euro pro Person.

Infos, Kontakt und Buchung

Eurobike – Eurofun Touristik GmbH
Mühlstraße 20
A-5162 Obertrum
Österreich
Tel.: +43 (0)6219 7444
Mail: office@eurobike.at
Web:www.eurobike.at

Radtouren.de-News abonnieren:
Radtouren.de-RSS-Feed abonnieren

Anzeige