News Details

werbepartner info
Anzeige

Nordsee-Radeln in Schleswig-Holstein

Die Nordseeküste Schleswig-Holstein ist ein Fahrradparadies. Vielseitige Radwege führen kreuz und quer durch die zumeist ebene Landschaft – vorbei an Kirchen und Haubargen, Museen, kleinen Galerien und Nationalpark-Infozentren.

Radfahrer an der Godelniederung auf Föhr (Foto: Föhr Tourismus GmbH / Jens Oschmann)

Die Vielfalt an Radangeboten reicht von geführten Touren über Erlebnisrundrouten bis hin zu Komplettangeboten. Hier eine Auswahl: 

Husumer Meeresroute

Die Radtour steht im Zeichen des Meeres, auch wenn der erste Teil der Tour durch das Hinterland Husums führt, wo ruhige Nebenstraßen den Blick auf den Schobüller Berg freigeben. Im Husumer Stadtteil Schobüll grenzt die Geest direkt an die Nordsee. Näher ran geht es nicht – kein Deich in Sicht. Weiter geht es nach Hattstedt, einem nordfriesischen Ferienort mit lebendigem Kunst- und Kulturleben. Wechselhaft ist die Geschichte von Friesen und Dänen in dieser Gegend.

Eine Besonderheit ist der Mikkelberg, dessen Name „der große Berg“ bedeutet. Bis in die 1950er Jahre war hier das Müllergewerbe beheimatet. Heute ist der Mikkelberg ein modernes, nordisches Kunst- und Kricketzentrum, entworfen von einem dänischen Architekten. Mit einer Länge von 20 km ist diese Tour auch für Familien und Genuss-Radler geeignet. Infos: www.husum-tourismus.de/Vor-Ort/Kultur-Freizeit/Freizeitaktivitaeten/Radfahren

Radwegenetz Eiderstedt 

Das Radwegenetz auf Eiderstedt führt mit zwölf Radtouren über eine Strecke von 650 km über die Halbinsel und durch St. Peter-Ording. Die einzelnen Strecken reichen von knapp 15 km bis zu 105 km. Gut ausgebaute Radwege entlang der Straßen und Wege bringen einen auch bei Gegenwind ans Ziel.

Alle Touren sind als Rundtouren konzipiert und lassen sich auch kombinieren. Je nach Kondition, Wind und Wetter können sie auch verkürzt oder verlängert werden. Ein absolutes Top-Ziel ist eine Tour zum Leuchtturm Westerhever. Infos: www.st-peter-ording.de/vor-ort/ausflugziele/touren/fahrradtouren.html

Op Tour in Büsum

Unter dem Motto Büsum erleben laden die Büsumer Gästelotsen mittwochs bis Oktober ab 14:30 Uhr Radfahrer zu einer ca. 10 km langen Fahrradtour ein. Die Radtour mit eigenem Fahrrad startet ab dem Rathaus und ist mit einer gültigen Gäste- oder Einwohnerkarte kostenfrei. Bei der zweistündigen Erlebnistour erfahren Radler Spannendes zur Geschichte Büsums. Infos: www.buesum.de/nordseeurlaub/sport-und-freizeit/radfahren.html

Amrum per Rad

Per Rad gibt's auf Amrum eigentlich nur eine Richtung – und die ist abhängig vom Wind. In 90 Minuten kommt man gemütlich einmal rum um das knapp 10 Kilometer lange Eiland und hat dann viel gesehen: Watt, Strand, Wald, Leuchtturm, die Vogelkoje, den Seezeichenhafen und fünf Friesendörfer.

Da die Insel nicht sehr breit ist, kann man gut zwischen Watt- und Strandseite oder Heide und Salzwiese wechseln – je nach Brise. Rund 2000 Leihräder gibt's auf der Insel. Da ist alles dabei, vom Sportbike bis zum Tiefeinsteiger. Gerade zur Hauptsaison lohnt es sich, sein Wunschrad vorab online zu buchen. Infos: www.amrum.de

Radfahren auf Föhr

Radfahren gehört auf der Insel Föhr zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Das grüne, flache Land lädt dazu ein, auf zwei Rädern erkundet zu werden. Vorbei an urigen Friesenhäusern und alten Windmühlen genießt man den Blick auf die Marschlandschaft oder radelt in der Godelniederung. Dabei können Brut- und Rastvögel beobachtet werden..

Über 200 km ausgewiesene und leicht zu befahrene Radwege stehen zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es fünf Themen-Routen. Wer sein eigenes Fahrrad nicht auf die Fähre mitnehmen möchte, erhält eins vor Ort bei den zahlreichen Fahrradverleihern. Infos: www.foehr.de/radfahren

Nordfriesland: Rad-Erlebnisrouten

16 Erlebnisrouten laden dazu ein, die Region rund um Dagebüll, Niebüll, Bredstedt, Leck und Klanxbüll per Fahrrad zu erkunden. Die Rad-Erlebnisrouten führen vom Deich bis ins Binnenland, durch  Naturschutzgebiete, vorbei an Dünen- oder Heideflächen, Marschlandschaften, kleinen Städten und zum UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer.

Alle Routen sind ausgeschildert und als Rundkurse angelegt. Je nach Kondition, Lust und Laune stehen Routen mit einer Länge von 14 bis 43 Kilometern zur Verfügung. Infos: www.nordfrieslandtourismus.de

Radausflüge an der Küste von Pellworm

Pellworm bietet zahlreiche Möglichkeiten für Radtouren mit viel Natur und Highlights – wie beispielsweise die „Süderrunde“. Sie ist 18 Kilometer lang und führt u. a. am Leuchtturm vorbei. Dieser ist mit über 40 Metern Höhe ein deutlich sichtbares Wahrzeichen von Pellworm.

Die „Süderrunde“ führt teils quer über die Insel und auch direkt an der Nordsee entlang. Infos: www.pellworm.de

Links
Radurlaub an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins: www.nordseetourismus.de/radreisen

Radtouren.de-News abonnieren:
Radtouren.de-RSS-Feed abonnieren