News Details

werbepartner info
Anzeige

Mit dem Rad die Faszination des Fachwerks entdecken

Von der Elbe über die Oberlausitz bis zum Bodensee - rund 3.900 Kilometer lang ist die Deutsche Fachwerkstraße und führt durch mehr als 100 Städte. Teilstücke sind ideal mit dem Rad zu erkunden.

Entlang der Deutschen Fachwerkstraße radeln

Radfahren in Bad Langensalza (Foto: Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte e.V. / Tino Sieland)

Die Straße ist die längsten Themen- und Kulturstraße in Deutschland. Die neue Broschüre „Mit dem Rad unterwegs“ verrät auf 60 Seiten, wo man die Deutsche Fachwerkstraße ideal per Rad entdecken kann.

Für jede Regionalstrecke der Deutschen Fachwerkstraße - insgesamt sieben Abschnitte - stehen mehrere Etappen zur Verfügung. So können abschnittsweise und je nach eigenem Ermessen die Fachwerkstädte mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten, historischen Stadtkernen und die Highlights am Wegesrand der jeweiligen Strecken erkundet werden.

Die Streckenabschnitte führen entlang von Flüssen, durch Wiesen und Wälder und auch Steigungen müssen überwunden werden. Die Strecken sind mit lokalen, regionalen oder überregionalen Wegweisern ausgewiesen.

In das Streckennetz sind die Radfernwege der D-Netz Routen (Radnetz Deutschland), die landesweiten Radfernwege und gut ausgeschilderte und befahrbare regionale Radwege einbezogen. Manchmal ist auch ein kurzer Abschnitt eines Waldweges im Streckennetz.

Auf der Internetseite www.deutsche-fachwerkstrasse.de/Themen/Radtouren.html ist die Wegeführung der jeweiligen Strecken mit ergänzenden Informationen zu Übernachtungsbetrieben, Gastronomie sowie Fahrradservice abrufbar. Der GPS-Track der jeweiligen Regionalstrecken kann über den QR-Code in dieser Broschüre auf das Smartphone heruntergeladen werden.

Die Broschüre kann auf der Internetseite der Deutschen Fachwerkstraße kostenlos bestellt werden oder direkt runtergeladen werden: Download Broschüre „Mit dem Rad unterwegs“.

Radtouren.de-News abonnieren:
Radtouren.de-RSS-Feed abonnieren

Anzeige