News Details

werbepartner info
Anzeige

Madeira: (E-)Biken auf der Insel des ewigen Frühlings

Mitten im Atlantik gelegen, herrscht auf der Blumeninsel Madeira ganzjährig ein ausgeglichenes Klima. Die eindrucksvolle Berg- und Tallandschaft kann so zu jeder Jahreszeit per Fahrrad bewältigt werden.

Madeira, Rad fahren

Rad fahren auf Madeira: Auf Panoramastraßen geht es fast einmal um die Insel herum (Foto: Eurobike)

Bisher galt Madeira als Hotspot für Mountainbiker. Jetzt bietet Eurobike Normalradlern die Möglichkeit, die vielfältige Flora und Fauna der portugiesischen Insel vom Fahrradsattel aus zu erkunden. Der Spezialveranstalter ist der einzige Anbieter von Radtouren auf Madeira.
 

 


Radpause mit Ausblick: auf dem Weg nach Porto Moinz auf der Insel Madeira (Foto: Eurobike)


Auf Panoramastraßen mit beeindruckender Aussicht wird fast die ganze Insel mit dem Rad umrundet. Bei zehn bis elf Stunden Tageslicht geht es auf der rund 195 Kilometer langen Radtour vorbei an  Lorbeerwäldern, Lavaschwimmbädern und Vulkanbergen. Allzu bergige Passagen werden mit Transfer überbrückt.

Los geht es im Osten der Insel. Die Stadt Caniço hat sich neben der Hauptstadt Funchal zum zweiten Urlaubszentrum entwickelt. Von dort führt die Route gegen den Uhrzeigersinn bis nach Funchal. Etappenziele auf der einwöchigen Radtour sind das Korbflechter-Dorf Camacha, der Fischerort Porto da Cruz, Santana mit den berühmten strohgedeckten Häuschen, Sao Vicente, Porto Moniz, bekannt für seine Naturschwimmbecken an der Atlantikküste und Calheta mit modernem Yachthafen und einem Strand aus importiertem weißen Marokko-Sand.
 


Santana mit den berühmten strohgedeckten Häuschen (Foto: Eurobike)


Die Inselhauptstadt wird am letzten Tag ohne Fahrrad erkundet. Per Seilbahn geht es hinauf nach Monte, wo man im Jardin Tropical zwischen Blumen wandeln oder einen Spaziergang entlang der Levadas – der typischen Wasserwege der Insel – unternehmen kann. Mit dem Korbschlitten geht es wieder hinab in Tal.

Infos Die achttägige Rundreise „Madeira Rundfahrt. Blumenwelt und Küstenland“ ist ganzjährig zu buchen. Pro Person kostet die Radtour ab 739 Euro. Im Preis enthalten sind Übernachtung mit Frühstück, Gepäcktransfer, Reiseunterlagen, Bustransfers und Seilbahnfahrt (Funchal). Halbpension kann ab 198 Euro dazu gebucht werden. Leihräder kosten für die Woche 95 Euro, Elektroräder 190 Euro.

Weitere Infos, Kontakt und Buchung:

Eurobike – Eurofun Touristik GmbH
Mühlstraße 20
A-5162 Obertrum
Tel.: +43 (0)6219 7444
Mail: office@eurobike.at
Web:www.eurobike.at

Radtouren.de-News abonnieren:
Radtouren.de-RSS-Feed abonnieren

Anzeige