News Details

werbepartner info
Anzeige

Holland: Gelderland und Overijssel per Rad erkunden

Die Niederlande sind das Land der Radfahrer. Hier ist das Rad eines der meist genutzten Fortbewegungsmittel – egal zu welcher Jahreszeit oder bei welchem Wetter. „Fietsen“ geht immer.

Gelderland und Overijssel per Velo entdecken

Radtouren in der niederländischen Grenzregion (Foto: NBTC)

Die Radwege sind meist gut ausgebaut, so auch die in den grenznahen Radregionen Gelderland und Overijssel.

Ländlicher Charme, ebene Wege, ein ausgebautes Radwegenetz und jede Menge Kartenmaterial – gute Voraussetzungen für unbeschwerten Radel-Spaß.

Hier ein paar Tipps für Radtouren in den grenznahen Regionen.
 

Schlösser- und Herrensitz-Tour

Sechs auf einen Streich: Rund um Het Nijenhuis und die Kleinstadt Diepenheim können Radler gleich sechs Schlösser und Herrensitze erobern.

Die rund 26 Kilometer lange Radwanderroute führt zu hochkarätigen Ausstellungen und historischen Gartenanlagen der Region.

Die industrielle Revolution, die Twente im 19. Jahrhundert nachhaltig veränderte, machte keinen Halt in Diepenheim.

Während sich Städte wie Enschede und Oldenzaal zu Zentren der Textilindustrie entwickelten, konnte Diepenheim seinen ländlichen Charakter erhalten – der bis heute in dem Ort spürbar ist. In der Stadt erinnern zahlreiche Denkmäler an vergangene Zeiten.
 

Mit dem Fahrrad-Pendelboot ans andere Ufer

Flüsse, die sich durch die Landschaft schlängeln, sind keine Hindernisse mehr auf Radtouren. In der Grenzregion fährt in den Sommermonaten immer dienstags und donnerstags ein Fahrrad-Pendelboot über die Waal, den Rhein und die IJssel.

Mit Abfahrtsstellen in der Region rundum Nimwegen und Arnheim können Natur-, Kultur- und Städtetrips miteinander kombiniert werden.

Das Boot startet auf deutscher Seite ab Rees am Rhein und kann auf diese Weise viele Fahrradtouristen in die Niederlande bringen, die vom Wasser die Umgebung aus anderer Perspektive kennenlernen können.

Zurück an Land führen vielfältige Radwege entlang malerischer Ortschaften, Burgen und Museen durch das Deichvorland.


Fahrrad-Pendelboot in der Grenzregion (Foto: NBTC)

Genuss-Radeln durch die Region Veluwe

Obstgärten, Käseläden, Bauerncafés – viel Leckeres gibt es entlang der „Veel Luwe Smultour“, einer Route mit kulinarischem Fokus.

Auf dem Fahrrad geht es über verborgene Pfade und Brücken, durch Wälder und Dörfer, an Windmühlen und Seen vorbei. Entlang der Strecke befinden sich mal ein romantischer Obstgarten oder ein malerisches Bauerncafé, mal eine alte Dorfbäckerei und ein duftender Käseladen.

Auf dieser Schlemmer-Tour lernt man die Teilregion des Gelderlandes von ihrer kulinarischen Seite kennen. Landwirte, Bäckermeister, Imker und Fischer entlang der Rad-Route öffnen ihre Türen und laden Radler auf eine Stärkung mit Produkten aus der Region ein.

Links
Niederlande: www.holland.com
Gelderland & Overijssel: www.das-andere-holland.de
Pendelboote (Gelderland): www.gelderlandwaterkant.nl/nl/varen/pendelboten

Radtouren.de-News abonnieren:
Radtouren.de-RSS-Feed abonnieren

Anzeige