News Details

werbepartner info
Anzeige

Dänemark: Pilgerfahrt mit dem Drahtesel

Pilgern geht nicht nur per pedes, sondern auch mit dem Rad. Etwa auf dem Ochsenweg mitten durch Jütland. Der dänische Hærvejen ist 500 Kilometer lang und Teil des Pilgerwegs nach Santiago de Compostela.

Velo-Pilgern in Jütland

Radfahrer in Südjütland (Foto: Niclas Jessen / VisitDenmark)

Eine Radreise auf dem Ochsenweg ist eine Reise durch die Geschichte. Schon seit dem Anfang der Besiedlung Dänemarks zogen Menschen auf dieser Route durch Jütland, denn hier war es am einfachsten, die Region trockenen Fußes zu durchqueren.

So finden sich entlang des Weges Zeugnisse der Bronzezeit und einige der bedeutendsten Monumente der dänischen Wikingerzeit wie etwa das UNESCO-Weltkulturerbe von Jelling.

Der Name des Ochsenwegs stammt aus dem Mittelalter: wichtige Transportroute für Vieh – von den jütländischen Wiesen zu den europäischen Großstädten.

Für den 270 km langen Teilabschnitt zwischen Padborg an der dänischen Grenze und Viborg wird von Visit Viborg eine 7-tägige Radreise angeboten. Die Tagesetappen umfassen zwischen 40 und 55 km.

Links
Ochsenweg: www.haervej.de

Radtouren.de-News abonnieren:
Radtouren.de-RSS-Feed abonnieren

Anzeige