News Details

Anzeige

Ausland: Wo herrscht Helmpflicht für Radfahrer?

Im Urlaub erkundet man die Umgebung gerne mal mit dem Fahrrad. Viele nehmen die eigenen Räder mit in den Urlaub, um vor Ort Radtouren unternehmen zu können. Die Frage, Helm oder nicht stellt man sich selten ...

Rad fahren im Ausland - wo herrscht Helmpflicht, wo nicht?

Ob Radfahrer einen Helm tragen müssen, ist von Land zu Land unterschiedlich geregelt. (Foto: Andrea Quaß)

Die Altersgrenze bis wann Kinder und Jugendliche ist  in verschiedenen europäischen Ländern sehr unterschiedlich.

In Frankreich etwa herrscht generell Helmpflicht für Kinder unter zwölf Jahren, egal, ob sie selber in die Pedale treten oder nur mitfahren.  Auch in Österreich müssen Kinder, die noch keine 12 Jahre sind, einen Helm tragen.

Heranwachsende unter 15 Jahren müssen in Island, Slowenien, Schweden und der Slowakei einen Fahrradhelm tragen.

Ist Estland und Kroatien besteht Helmpflicht für Minderjährige unter 16 Jahren.

Wer in Litauen und Tschechien noch nicht 18 Jahre alt ist, muss ebenfalls einen Helm beim Radeln tragen.

Auf Malta und in Finnland muss offiziell jeder – egal wie alt – einen Fahrradhelm tragen, der mit dem Drahtesel unterwegs ist.

In  der Slowakei und in Spanien muss man außerhalb geschlossener Ortschaften mit Helm radeln. Ausnahme in Spanien: hohe Temperaturen oder lange Steigungen.

Im außereuropäischen Ausland herrscht beispielsweise in Australien, Neuseeland und Südafrika Helmpflicht. In den USA wiederum ist dies nicht einheitlich geregelt: In 38 Bundesstaaten ist das Tragen von Radhelmen für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren Pflicht.

Tipp: Wer bei Auslandsreisen das Fahrrad benutzen will, sollte sich vorab über die gängigen Regeln für Radfahrer informieren. In vielen Ländern drohen zudem bei Missachtung Bußgelder.

Links
Ausland: Helmpflicht für Radfahrer

Radtouren.de-News abonnieren:
Radtouren.de-RSS-Feed abonnieren

Anzeige