News Details

werbepartner info
Anzeige

Auf einstigen Bahntrassen durch Rheinland-Pfalz

Wo früher Dampfloks schnaubten, sind heute Radler unterwegs. 14 Radwege, die früher einmal von der Eisenbahn genutzt wurden, gibt es in Rheinland-Pfalz.

Schinderhannes-Radweg (Foto: Dominik Ketz / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH)

Viele der Bahnlinien, die Ende des 19. Jahrhunderts gebaut wurden, führen durch landschaftlich reizvolle Gegenden. Die ehemaligen Bahntrassen feiern ihr Comeback als grüne, umweltfreundliche Radwege. Während einige nur wenige hundert Meter lang sind, können Radfahrer auf anderen bis zu 50 Kilometer weit fahren.

Die unterschiedlichen, asphaltierten und gut beschilderten Trassen sind durchaus familientauglich, denn die Steigungen betragen maximal vier Prozent. Sie sind zudem unkompliziert mit Auto, Bus oder Bahn erreichbar.

Zu den landschaftlichen schönsten Radwegen auf einer ehemaligen Bahntrasse gehört der Maare-Mosel-Radweg von Daun in der Eifel bis nach Bernkastel-Kues an der Mosel. Bis auf wenige Ausnahmen führt diese Anfang der 80er Jahre stillgelegte Strecke auf dem Weg, den früher die dampfenden Nahverkehrszüge nahmen. Auf etwas mehr als 50 abwechslungsreichen Kilometern genießen Radfahrer nicht nur die Eifelnatur, sondern erleben darüber hinaus die Zeitzeugen deutscher Ingenieurkunst. Insgesamt werden vier beleuchtete Tunnel passiert und zwei große Viadukte überquert. Zwischen Gillenfeld und Daun können sich mitfahrendende Kinder auf dem extra ausgewiesenen Kinderradweg zu den technischen und geologischen Besonderheiten der Region informieren. Am jeweiligen Zielpunkt der Strecke steht der RegioRadler bereit, der die Radfahrer wieder zurück zum Start bringt.

Ganz anders präsentiert sich die Landschaft auf dem 38 Kilometer langen Schinderhannes-Radweg im Hunsrück, der fast ausnahmslos auf der stillgelegten Bahntrasse verläuft. Auf den Höhen des Hunsrücks eröffnen sich dem Betrachter spektakuläre Panoramaausblicke. Von Emmelshausen geht es über Kastellaun nach Simmern. Überall an der Strecke trifft man auf die Spuren des Räuberhauptmanns Schinderhannes, der Namenspate für den Radweg stand.

Links
Bahntrassenradeln in Rheinland-Pfalz

Radtouren.de-News abonnieren:
Radtouren.de-RSS-Feed abonnieren

Mehr als 1.800  Seiten für Fahrrad-FahrerInnen. Jede Menge Tipps und Infos rund ums Radfahren und Radreisen.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren:
• Regelmäßige Radtouren-Infos
• Jederzeit abbestellbar
• Schon über 2.700 Abonnenten

Der Newsletter-Versand erfolgt mit rapidmail. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben: