News Details

Anzeige

#Abseitsradeln - Radurlaub ohne Gedränge

Nach und nach starten die „großen Ferien“. Dieses Jahr verbringen viele Radfahrer ihren Urlaub im eigenen Land. Mit einem Ansturm auf die beliebtesten Radwege ist zu rechnen. #Abseitsradeln gibt Tipps für entspanntes Radfahren jenseits der Hauptrouten.

#abseitsradeln - wo weniger los ist

Unbekanntere Regionen per Rad erkunden (Foto: ADFC / Gloger)

Zum Beginn der Sommerferien hat der Fahrradclub ADFC ein Online-Dossier mit Tipps für den Radurlaub in Zeiten von Corona zusammengestellt. Auf www.adfc.de/abseitsradeln gibt es Tipps zur Tourenplanung abseits der stark frequentierten Strecken.

Über 250 Radfernwege und 350 regionale Radrouten bietet reichlich Möglichkeiten zum Abseitsradfahren. Bundesweit gibt es Vorschläge für Themenrouten, die selten überlaufen sind.


(Foto: ADFC / April Agentur)

„Wenn man bei der Recherche auf eine Route stößt, von der man noch nie gehört hat, dann könnte es eine gute Wahl für dieses Jahr sein! Gut ist auch, sich antizyklisch zu verhalten – also beispielsweise nicht nur am Sonntag Radausflüge zu machen, sondern auch mal in der Woche.“, sagt ADFC-Tourismusexpertin Louise Böhler.

Wegen der Corona-Pandemie gibt es Kapazitätsbeschränkungen und so ist es empfehlenswert vorab die Unterkunft zu buchen. Statt einer Etappenreise kann es zudem entspannter sein jeweils von einem festen Quartier aus die Region per Rad zu erkunden.

„Noch gibt es abseits der Hotspots freie Unterkünfte, aber auch die können sich schnell füllen.“, ergänzt Louise Böhler.

Wer unterwegs Freizeiteinrichtungen besuchen möchte, sollte diese möglichst auch schon vorab buchen. So ist sichergestellt, dass ein Besuch auch möglich ist,

Wer nicht verreist, kann in den Ferien die eigene Region per Rad erkunden. Im Touren- und Veranstaltungsportal des ADFC kann man aus Hunderten geführter Touren wählen und Insidertipps von Tourguides zum Nachradeln finden.

„Viele Menschen kennen die schönsten Ecken ihres direkten Umfelds gar nicht. Jetzt ist der beste Zeitpunkt, sie vom Rad aus zu entdecken!“, so die Radreiseexpertin.

Radtouren.de-News abonnieren:
Radtouren.de-RSS-Feed abonnieren

Anzeige