News Details

Anzeige

2020: Fahrrad- und E-Bike-Markt boomt

Die Fahrrad-Industrie scheint von der Corona-Pandemie zu profitieren, so das Stimmungsbarometer der Branche. Rad und E-Bike entwickelten sich zum Verkehrsmittel der Stunde.

Absatz von Rädern steigt 2020

Der Fahrradmarkt als Profiteur der Pandemie (Foto: Pixabay)

Bereits 2019 erzielte die Radbranche gute Rekordumsätze, vor allem durch die Nachfrage nach E-Bikes. 2020 startete im Januar durch das milde Klima gut. Durch Shutdowns in Asien kam es im Frühjahr zu Lieferengpässen und es konnte nur eingeschränkt produziert werden. Während des darauffolgenden Shutdowns in Deutschland war der Verkauf vor Ort nur stark eingeschränkt möglich. Zugleich vermeldeten Onlineanbieter hohe Absätze.

Seit Wiederöffnung der Fahrradläden erlebte die Branche einen regelrechten Run auf Fahrräder, E-Bikes, Komponenten und Zubehör. Die Monate April bis Juni waren stärker als die Vorjahresmonate.

Der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) rechnet damit, dass zwischen Januar und Juni ca. 3,2 Mio. Fahrräder und E-Bikes verkauft wurden. Das ist hinsichtlich des Absatzes ein Plus von rund 9,2 % zum Vorjahreszeitraum. Es ist laut Verband davon auszugehen, dass auch der Umsatz mit Fahrrädern, E-Bikes, Komponenten und Zubehör in Q1/Q2 2020 signifikant gestiegen ist.

Die Produktion von Fahrrädern und E-Bikes in Deutschland ging leicht zurück. In den ersten sechs Monaten wurden 1,39 Mio. Fahrzeuge produziert. Dies entspricht einem Rückgang von -1,1 %.

Laut den Zahlen des Statistischen Bundesamtes sind die Importe von Fahrrädern und E-Bikes im Betrachtungszeitraum um -14,4 % gesunken. Der Anteil an E-Bikes bei den Importen lag bei knapp 28 %.

Bei den Exporten von Fahrrädern und E-Bikes ist ebenfalls ein Rückgang zu verzeichnen. Zwischen Januar und Juni sank die Exportmenge um knapp -2,6 %. Der E-Bike Anteil an den Exporten betrug rund 38 %.

Während der Absatz mit Fahrrädern, bis auf wenige Ausnahmen, seit Jahren einen leichten Rückgang zu verzeichnen hat, rechnet der ZIV im ersten Halbjahr 2020 mit einem Absatzpuls von rund 6,1 % auf 2,1 Mio. Stück.

Die Kategorie E-Bike konnte erneut zweistellig wachsen und beläuft sich auf geschätzte 1,1 Mio. Einheiten. Das entspräche einem Zuwachs von rund 15,8 %.

Radtouren.de-News abonnieren:
Radtouren.de-RSS-Feed abonnieren

Anzeige