Platja de Palma - beliebte Ferienregion im Westen

werbepartner info
Anzeige

Platja de Palma – beliebte Ferienregion im Südwesten

Platja de Palma ist die beliebteste Ferienregion Mallorcas. Feine Sandstrände locken den Bade-Urlauber. Doch das Hinterland hat viel zu bieten: Naturschutzgebiete, Einsiedeleien, reizvolle Bergdörfer können mit dem Fahrrad bequem entdeckt werden

Ein 8 Kilometer langer, feiner Sandstrand, zahllose Kneipen, Pubs, Restaurants, Shoppingmöglichkeiten, ungezählte Diskotheken und 250 Hotels mit 50.000 Betten – das  alles ist an der Platja de Palma zu finden. Hier reihen sich die hauptsächlich von deutschen Urlaubern bevorzugten Ferienorte Mallorcas aneinander. Nur wenige Kilometer von der Hauptstadt Palma de Mallorca und dem Flughafen entfernt, erstreckt sich der unbestritten beliebteste und stets angenehm saubere Badestrand Europas.

Feinste Badestrände und mehr

Die Ferienregion liegt südlich der Inselhauptstadt Palma und zieht sich von Can Pastilla über die Platja de Palma, wie der Mittelabschnitt genannt wird, bis S’Arenal. An der breitesten Stelle misst der Strand 40 m, gut ausgestattet mit Liegestühlen, Sonnenschirmen, Bars und Snack-Restaurants. Deutsche Urlauber können sich hier wie zu Hause fühlen: Das Unterhaltungslokal „Oberbayern“ sowie die Schinken- und die Bierstraße sind selbst dem Mallorca-Unkundigen inzwischen zu einem festen Begriff geworden. Doch die Region hat natürlich noch weit mehr zu bieten.

Eintauchen in das ländliche Mallorca

Weitgehend unbekannt ist das teilweise immer noch vom Tourismus unberührte Hinterland der Ferienregion. Nur wenige hundert Meter von der Küstenlinie entfernt – einen Hügel rauf und einen wieder runter –, und man hat Hektik und  Trubel hinter sich gelassen und ist in das ländliche Mallorca eingetaucht. Hier gibt es – auch wenn die Insel sicherlich spektakulärere Regionen zu bieten hat – Aufregendes zu entdecken: Es Trenc zum Beispiel, ein Naturschutzgebiet im Südosten Mallorcas.

Sumpfniederungen und Salzteiche mit einer facettenreichen Flora und Fauna, Randa mit seiner Einsiedelei auf dem Tafelberg, der prähistorische Park von Algaida, die Glasbläserei Gordiola, die Talaiot-Siedlung von Capocorp Vell und nicht zuletzt die Inselhauptstadt Palma de Mallorca sind nur einige Ausflugsziele, die Fahrradtouren von Platja de Palma und S’Arenal aus so attraktiv machen.

Praktische Informationen zu La Palma/ S'Arenal

Übernachtung:
Am besten zu Hause buchen. In S’Arenal und Platja de Palma gibt es unzählige Hotels, Hostals und Pensionen. Man bucht sie jedoch am besten von zu Hause aus.

Jugendherberge Alberg de Juventud, Plaza José María Quadrado, 2, 07001 Palma de Mallorca, Tel. +34 971 10 12 15, www.centralpalma.com

Fahrradverleih:
In Platja de Palma und S’Arenal. Zahlreiche Verleiher an der Strandpromenade und in den parallel verlaufenden Straßen.

(Foto: Archiv Hayit Medien)

Tourentipps Platja de Palma

Tour 1: Zu den Siedlungen der Ureinwohner

Hier erhält man einen Eindruck vom ursprünglichen Leben auf der Insel

Tour 2: Die Hauptstadt-Tour

Von S’Arenal nach Palma de Mallorca

(Foto: Archiv Hayit Medien)

Tour 3: Von Platja de Palma zum Naturpark Es Trenc

Eine Tour zu den schönsten Plätzen im Hinterland

Tour 4: An den Rand der Serra de Tramuntana

Die Tour führt an den Rand des Gebirges – und nach Orient, Mallorcas wohl schönstem Bergdorf

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben











Alle Angaben wurden von Hayit Medien und radtouren.de nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Allerdings kann keine Gewähr oder Haftung für einen etwaigen Schaden übernommen werden.

(c) copyright, Alle Rechte vorbehalten