Cala Ratjada - Wo sich Bucht an Bucht reiht

werbepartner info
Anzeige

Cala Ratjada – Wo sich Bucht an Bucht reiht

An Mallorcas östlicher Küstenregion wechseln Strand- und Felsbuchten mit breiten Sandstränden. Abseits der Touristenhochburg im Nordosten findet der Radler noch pittoreske Höhlen, imposante Festungsanlagen, idyllische Buchten und eine Perlenfabrik

Im Nordosten Mallorcas liegt der äußerst populäre Ferienort Cala Ratjada. An das frühere Fischerdorf erinnert heute nur noch der hübsche Hafenbereich. Der Rest des Ortes ist ganz auf den Urlaubsbetrieb eingestellt. Nicht nur Badegäste, sondern vor allem auch Nachtschwärmer kommen hier in den Sommermonaten voll auf ihre Kosten.

Vielseitig ist die Landschaft: Der Wechsel von steilen, vom Meer zernagten Klippen mit tief eingeschnittenen Buchten, den sogenannten Calas, ist die Besonderheit für den östlichen Küstenabschnitt Mallorcas. 72 Buchten gliedern die Uferlinie, die nördlichen weisen überwiegend feine, weiße und wunderschöne Sandstrände auf.

Abwechslungsreiches Cala Ratjada

Sowohl die Hauptstraße des Ortes, die Carrer Elíonor Cervera,  gehört wie auch der Hauptplatz, die Plaça des Pins, zu einem der Hauptanziehungspunkte. Der zauberhaft gelegene Fischereihafen, der immer noch eine recht große Flotte von Fischerbooten beheimatet, ist ein idealer Ausgangspunkt für den Bummel auf der Uferpromenade Passeig de Cólon in Richtung Süden nach Son Moll. Die Promenade führt hoch über die bizarre Felsküste und wird an ihrer anderen Seite von zahlreichen Restaurants und Bars gesäumt, in denen abends viel Rummel herrscht.

Vielfalt auch in der Umgebung

Doch nicht nur der Ort selbst, auch die Umgebung im Nordwesten Mallorcas bietet viel Abwechslungsreiches: Die pittoresken Coves (Höhlen) von Artá, das Städtchen Artá selbst mit den Talaiot de Seis Paises, idyllische – auch noch recht einsame – Strände, die Casa und die Jardines March sowie Capdepera mit der größten Festungsanlage Mallorcas sind nur einige interessante Punkte, zu denen sich ein längerer oder kürzerer Ausflug mit dem Fahrrad lohnt.

Tourentipps Cala Ratjada

Tour 1: Eine kleine Runde um den Ort

Jede Menge Sehenswertes gibt es zu entdecken bei einer kurzen Runde um Cala Ratjada

(Foto: Archiv Hayit Medien)

Tour 2: Kirchen, Talaiots und Höhlen

Pilgertreppen und Höhlen, Hügellandschaft und einige Höhenmeter - die Tour hat einiges zu bieten

(Foto: Archiv Hayit Medien)

Tour 3: Perlenstadt Manacor

Kornfelder und Orangenplantagen säumen den Weg nach Manacor. Hier überrascht die Weite der Landschaft

Tour 4: San Francisco auf Mallorca

Das ländliche Mallorca von heute und gestern erleben. Auf kleinen Straßen die Ruhe der Landschaft genießen und viele sehenswerte Orte entdecken

Kommentare

Klaus Tscherpel, 17-10-09 17:51:
Hallo

Mallorca ist per Rad wirklich wunderschön zu erleben.
Am besten im Winter Anfang Februar zur Mandelblüte.Zwischen Porto Christo ,Felanix,Cala Milor und Cala Raiada gibt es wunderschöne Mandel und Zirusplantagen.
Da blüht euch was !!
Da im Winter auf Malle nix los ist außer deutschen Rentnern werden die Hauptverkehrsstrassen zu Radwegen....
Gruß Klaus

Kommentar schreiben











Alle Angaben wurden von Hayit Medien und radtouren.de nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Allerdings kann keine Gewähr oder Haftung für einen etwaigen Schaden übernommen werden.

(c) copyright, Alle Rechte vorbehalten