Radtouren.de

werbepartner info
Anzeige

Der Umweg ist das Ziel

Radlers Reiselust links und rechts der Isar

Die Isar ist ein Genussfluss für Kultur- und Naturliebhaber. Der Isarradwanderweg ist Rückgrat für nahezu unendliche Ferien- und Freizeitvariationen. Das gilt besonders für den Radelspaß zwischen der Österreichischen Grenze und dem weiten Isartal bei Wolfratshausen, knapp 100 Kilometer und fast 500 Höhenmeter meist abwärts. Wichtig dabei: Die alte Wandererlosung der Weg ist das Ziel wird außer Kraft gesetzt. Denn jede Menge landwirtschaftliche und kulturelle Highlights finden sich ein wenig abseits der Hauptroute.

Genussradtour durch die Isarauen

Mittelwald: der wunderschöne Ortskern mit seinen kunstvoll buntbemalten Häusern hat mehr als eine kurze Rast verdient. Nicht nur wegen des Geigenbaumuseums. Dann aber weiter! Über Krün und Wallgau, schon möchte man wieder in gemütlichen Wirtshäusern Brotzeit machen, auf der Mautstraße in Richtung Vorderriß. Je nach Wasserstand zieht hier die Isar vielverästelte Spuren durch breite Kiesbetten vorbei an grasgrünen Inselchen.

Lebendiges Brauchtum

Das nächste Highlight: Der Sylvensteinsee, mit seinen drei exponierten Seitenarmen ist im Winter Ausgangspunkt der Loipe Fall – Vorderriß und im Sommer Badesee. Beim kurzen Uferspaziergang ist sie schnell wieder da, die Zeit vor über hundert Jahren, als der Heimatdichter Ludwig Ganghofer seine Romanfiguren – Jäger, Förster und heimatlose Bauernknechte – eben gerade hier agieren ließ. Und jetzt vom Stausee steil hinab ins breiter werdende Isartal auf Bad Tölz zu Filzkoppen und zarte Birken säumen den Weg. Der nächste, bewusst gewählte kurze Umweg führt mitten hinein nach Lenggries. Hier ist echtes Brauchtum quicklebendig. Kurz vor Bad Tölz dann ein letzter kleiner Abstecher, in Richtung Isarkiesbett. Hier hat der Aktions-Künstler Karl-Heinz Fett in mühevoller Klein- und Steinarbeit eine Pyramidenlandschaft geschaffen, 40 Kolosse am Isarrand.

Entspannung kommt nie zu kurz während der Radtour entlang der Isar

Und dann Bad Tölz!

Erst ein Einkaufsbummel in der pulsierenden Marktstraße, entlang des prachtvollen Häuserensembles auf der steil ansteigenden Lebensader der Isarstadt. Dann ein Abstecher zur Blombergbahn westlich von Bad Tölz zum Sommer- oder Winterrodeln. Vom Schlitten wieder aufs Rad und im Isartal weiter bis Wolfratshausen, wo wichtige Politiker frühstücken, und hungrige Radfahrer in gemütlichen Wirtshäusern eine echte bayerische Brotzeit bekommen.

Immer effektiver wird der Zusammenschluss der Tourismusorganisationen entlang des gesamten Isarradwegs. Deutliches Zeichen für die gemeinsamen Touristikziele: Endlich leitet eine einheitliche und äußerst gute Beschilderung die Radsportfreunde sicher von der Isarquelle bis zur Donau. Das Symbol, ein grünes Rad auf weißem Grund, ist angenehmer und zuverlässiger Wegbegleiter in zauberhafter Landschaft.

Natur pur am Isarradweg

Weitere Informationen

Arbeitskreis Isarradweg c/o
Tourist-Information Bad Tölz
Max-Höfler-Platz 1, 83646 Bad Tölz
Info-Telefon 08041/7867-0, Fax 08041/7867-56

Amt für Marketing & Tourismus 
Altstadt 315, 84028 Landshut
Tel. 0871/922050, Fax 0871/89275
www.isarradweg.de, info@isarradweg.de

Kommentare

Engelbert Hoffmeister, 12-02-09 20:05:
Hallo,
im Sommer 2008 sind wir mit unseren Töchtern 8,13 Jahre alt den Isarradweg von Mittenwald bis Deggendorf mit insgesamt 4 Übernachtungen gefahren. Es war ein tolles Erlebnis. Die Route ist gut ausgeschildert und führt überwiegend über Radwege und verkehrsarme Straßen. Keine Angst vor grossen Steigungen, selbst unsere 8 jährige Tochter hatte keine Probleme damit. Unterkünfte hatten wir nicht Vorreserviert,die haben wir vor Ort ohne große Probleme gefunden. wir werden sicherlich in den nächsten Jahren das ganze wiederholen.
mfg
Familie Hoffmeister

Kommentar schreiben











© Hayit Medien Köln | 2005 - 2016 Alle Rechte vorbehalten