Radtouren.de

werbepartner info
Anzeige

Insel Alsen: Fahrradurlaub im Süden Dänemarks

Auf der Insel Alsen schlängeln sich die Radwege durch eine sanfte Hügellandschaft zwischen Feldern hindurch, an Seen vorbei und durch lichte Laubwälder, und immer wieder wird die Aussicht auf die Ostsee freigegeben.

Blick auf die Ochseninseln: Unterwegs auf der Küstenroute auf der Insel Alsen in Dänemark (Foto: Visit Sonderborg Tourist)
Insel Alsen, Fahrrad fahren

„Det er et yndigt land“ – „Es liegt ein lieblich Land!“ So hat der dänische Nationaldichter Adam Oehlenschläger Dänemark besungen. Und es scheint, als hätte er den Text der Nationalhymne speziell für die schöne Insel Alsen geschrieben, die nur 30 km nördlich von der deutsch-dänischen Grenze in der Ostsee liegt. Alsen ist eine von etwa 400 dänischen Inseln und mit ihren zahlreichen Sandstränden und der bunten Hafenpromenade in der Inselhauptstadt Sønderborg  ein beliebtes Ferienziel.

Jahrhundertelang war das Grenzland von Deutschland und Dänemark hart umkämpft. Die Schlacht von 1864, als Bismarck den Dänen die Herzogtümer Schleswig und Holstein abnahm, ist für Besucher auf den Düppeler Schanzen noch immer erlebbar. Die jetzigen Staatsgrenzen wurden erst 1920 nach einer Volksabstimmung gezogen. Heute leben Deutsche und Dänen hier friedlich zusammen und der ursprünglich deutsche Gruß „Mojn“ wird auch von Dänen verwendet, und zwar zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Beliebtes Ferienziel: die bunte Hafenpromenade und Schloss Sønderborg in Alsens Inselhauptstadt (Foto: Birte Kurbjeweit)
Sønderborg auf der dänischen Insel Alsen

Das Meer immer im Blick

Die Gegend bietet ein Netz von sowohl lokalen als auch überregionalen, ausgeschilderten Fahrradrouten an. Darunter ist beispielsweise die 25 km lange Tour (Lokalroute 31) über die Halbinsel Kegnæs im Süden von Als, die über kleine Wege durch eine Wiesenlandschaft führt, das Meer immer im Blick. Vorbei geht es an der kleinen Inselstadt Sønderby und dem 1896 erbauten Leuchtturm, von dessen Spitze man eine tolle Aussicht auf die Umgebung hat.

Die 130 km lange Grenzroute von der Flensburger Förde bis zum Wattenmeer kreuzt die deutsch-dänische Grenze an 13 Stellen und führt entlang von Marsch, Geest und Heide. In den vielen Laubwäldern der Insel Alsen, wie dem Nørreswald, Sønderwald oder dem Wald von Gråsten ist es dank des gut ausgebauten Wegenetzes leicht, sich selbst nach eigenem Belieben seine Radroute festzulegen. In der Gegend gibt es viele Grabhügel und andere Sehenswürdigkeiten, darunter auch ein altes Wikingerboot, das Nydamboot und das Schloss von Gråsten, eine der Sommerresidenzen der dänischen Königsfamilie.

Aufzug der Reiter: Ringreiterfestspiele auf der Insel Alsen (Foto: Visit Sonderborg Tourist)
Ringreiterfestspiele auf der dänische Insel Alsen

Sommerliche Alternative: Ringreiterfestspiele

Die größte Stadt auf Alsen ist Sønderborg, über das am Eingang zur Flensburger Förde Schloss Sønderborg wacht. Man sagt, dass der im 16. Jahrhundert abgesetzte König Christian II., der hier gefangen gehalten wurde, endlose Runden um einen Tisch lief, sodass er im Laufe der Zeit mit seinen Fingern eine Rinne hinein schliff. Allerdings gehört dieser nicht zu den Ausstellungsstücken im Schlossmuseum.

Im Sommer sind die Ringreiterfestspiele eine Attraktion für alle die, die nicht nur an Drahteseln interessiert sind. Hierbei muss nach dem festlichen Aufreiten der Teilnehmer das Ziel mit einer lanzenähnlichen Stange vom Pferderücken aus durch Ringe getroffen werden.
Obwohl es im Sønderwald auch einen Mountainbike-Parcours gibt, ist ein Fahrradurlaub auf und um Alsen eher Entspannung als Nervenkitzel. Die gut ausgebauten und variierbaren Routen bieten sich auch  für Familien mit Kindern an.

Praktische Informationen:

Sprache
Obwohl die Dänen generell sehr stolz auf ihr „Dänentum“ sind, ist es besonders im südlichen Grenzgebiet überhaupt kein Problem, sich auf Deutsch und Englisch zu verständigen.

Touristenbüro
Das Touristenbüro am Rathausplatz (Rådhustorvet 7) von Sønderborg bietet viele kostenlose Karten und Broschüren an.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10-17 Uhr, Samstag 10-13 Uhr
Website

Anreise
Wer mit dem Auto über das Festland anreist, sollte in Flensburg von der Autobahn abfahren und den Schlenker über die 401 und ab Kruså den Fjordvejen machen, der mit Aussichten auf die Ochseninseln und die Flensburger Förde belohnt.

Übernachten
Das Danhostel Sønderborg Vollerup ist ein Hostel, an dem der Gendarmenweg und die Ostseeroute direkt vorbei führen. Für Radfahrer werden hier sowohl Einzel-, Doppel- als auch Familienzimmer mit oder ohne Frühstück angeboten. Außerdem stehen ein Fahrradschuppen, Informationsbroschüren und die wichtigsten Werkzeuge fürs Rad bereit.

Text: Birte Kurbjeweit

Radtouren.de

Mehr als 1.800  Seiten für Fahrrad-Fahrer. Rund ums Radfahren und Radreisen:

Jetzt unseren Newsletter abonnieren:
• Regelmäßige Radtouren-Infos
• Jederzeit abbestellbar
• Schon über 2.900 Abonnenten

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
© Hayit Medien Köln | 2005 - 2016 Alle Rechte vorbehalten